Banknote umgestalten mit Snapchat?

Abbildung Banknote gestaltet mit Snapchat

Banknote umgestalten mit Snapchat?

Die International Bank Note Society kürt jährlich die schönste Banknote der Welt aus dem jeweils vergangenen Jahr. Gewonnen hat die prestigeträchtige Auszeichnung für 2015 die Fünf-Dollar-Note aus Neuseeland.

Frontseitig ist Sir Edmund Hillary, ein legendärer neuseeländischer Bergsteiger, abgebildet. Hillary hat 1953 als Erster den Mount Everest, den höchsten Berg der Welt, bestiegen. Auf der Rückseite ist ein ausschliesslich in Neuseeland vorkommender Pinguin abgebildet.

Besonders frustrierend ist diese Auszeichnung für Erzkonkurrent Australien. In «Oz» hat man im 2015 ebenfalls eine neue Fünf-Dollar-Note eingeführt. Statt einer Nominierung für die «Banknote of the Year» hat der neue Schein aber einen regelrechten Shitstorm ausgelöst.

Die Kommentare auf Twitter sind besonders bissig. Ein User schreibt: «Tausend Affen mit tausend Versionen von Photoshop könnten sich niemals so etwas Widerliches ausdenken.» Ein anderer fasst sich zum Farbkonzept kurz und trocken: «Wie Erbrochenes.» 

Neben den Kommentaren finden sich auch sarkastische Verbesserungsvorschläge, die unter anderem mit der Snapchat-App kreiert wurden:

PS: Die neue Schweizer Fünfziger-Note, welche in den vergangenen Monaten für extreme Reaktionen gesorgt hat, ist für den «Banknote of the Year»-Award 2016 nominiert.

Abbildung Collage Simbabwe-Dollar

Ein Laib Brot für 100 Millionen Dollar

Wer in Simbabwe 2008 alltägliche Besorgungen erledigen wollte, musste das Portemonnaie gegen einen Koffer tauschen. Der Druck von Noten im mehrstelligen Millionen-Bereich sollte Abhilfe schaffen.