Buttermilch-Pancakes

Foto eines Pancaketurms

Buttermilch-Pancakes

Pancakes sind weltweit eine beliebte Speise, die seit eh und je zum Frühstück und immer öfters auch zum Zmittag oder zum Znacht in salziger Form serviert werden. Dementsprechend gibt es sie auch in zahlreichen Farben und Formen sowie mit unzähligen Toppings.

Zum Teil werden sie Eierkuchen, Pfannkuchen oder auch Omelettes genannt. In einem unserer früheren Beiträge gab es eine dünne Version, heute gibt es aber eine dickere Version à l’américaine mit Buttermilch. Auch hier kann getrost die doppelte Menge gemacht werden, sollte man am Tag darauf nochmals Pancakes schlemmen wollen.

 

Zutaten für 4 Personen:

25g Butter
2 Eier
2dl Buttermilch
170g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Zimt
1 Prise Salz
3 EL Zucker

 

Zubereitung:

Die Butter schmelzen, mit den Eiern verquirlen und mit der Buttermilch mischen. In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Zimt, Salz und Zucker mischen und das Buttermilchgemisch hinzufügen. Zu einem glatten, dickflüssigen Teig verrühren und für circa 30 Minuten ruhen lassen.

Danach etwas Butter in einer Bratpfanne erhitzen und pro Pancake etwa drei Esslöffel Teig in die Pfanne geben. Wer mag, kann nun zum Beispiel geschnittene Bananen darauf verteilen und die Pancakes beidseitig bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten. Die fertigen Pancakes mit Butter, Ahornsirup und/oder weiteren Früchten servieren.

Bild von Pancakes

Schnell, günstig, gut: Pancakes zum Frühstück

Indische Yogis und die traditionelle chinesische Medizin empfehlen seit 5000 Jahren, man solle morgens weiches und warmes Essen zu sich nehmen. Zum Beispiel Pancakes mit Ahornsirup?