Chai Latte selber machen

Abbildung Chai

Chai Latte selber machen

In asiatischen und osteuropäischen Sprachen steht Chai ganz einfach für Tee. In Indien ist damit meistens Masala Chai gemeint, der im Westen als Chai Latte verkauft wird und sich wachsender Beliebtheit erfreut.

Die Zutaten sind Wasser, Schwarztee, Vollmilch und eine Gewürzmischung. Die in Chai enthaltenen Gewürze haben verschiedene positive Eigenschaften, grundsätzlich gilt das Heissgetränk als entspannend und entzündungshemmend.  

Da Chai to go hierzulande als exotische Spezialität positioniert ist, wird er relativ teuer verkauft – meist teurer als Kaffee. Die Gewürzmischung, die den speziellen Geschmack von Chai ausmacht, lässt sich jedoch ganz einfach selber herstellen.

Zutaten für 0.7 Liter Chai (Thermosflaschen-Menge)

0.6l Wasser
0.2l Vollmilch
1 Beutel Schwarztee od. 1 EL Schwarztee
1 frische Scheibe Ingwer
1 TL Zimt od. 1cm von Zimtstange
2 Sternanis (ganz)
1 Kardamomkapsel
1 TL Fenchelsamen
1 TL Gewürznelken
1 TL Kurkumapulver
Zucker nach Vorliebe

 

Zubereitung

Zimt, Sternanis, Kardamom, Fenchelsamen, Gewürznelken in einem Mörser zerstampfen und mit Kurkumapulver vermischen. Wasser zum Kochen bringen. Die Gewürzmischung und den Ingwer beigeben. Zehn Minuten kochen lassen, dann auf mittlere Temperatur zurückstellen,  Vollmilch dazuschütten und die Schwarzteebeutel bzw. den Schwarztee dazugeben. Nach zehn Minuten, oder wenn die Flüssigkeit eine Milchkaffeefarbe hat, mit Zucker abschmecken (Empfehlung: 2 – 3 EL) und durch ein Sieb in eine Thermoskanne oder – für das sofortige Trinken – in eine Kanne abfüllen. Chai geniesst man am besten heiss.

Katy Perry mit ihren Grillz

Ka-ching Bling

Grillz haben eine lange Tradition im Hiphop-Business, sind aber längst auch in anderen Kreisen zum It-Accessoire geworden. Die Schmuckstücke kosten je nach Ausführung ein kleines Vermögen.