Der 45’000-Dollar-Kuss

Fotografie eines Matrosen, der eine Zahnarzthelferin auf dem Time Square küsst

Der 45’000-Dollar-Kuss

Am 6. August 1945 explodiert die erste Atombombe auf japanischem Boden, genauer in Hirsoshima. Drei Tage später werfen die Amerikaner eine zweite Bombe auf Nagasaki. Im Angesicht dieser bis dahin ungekannten Zerstörungskraft kapituliert Japan am 15. August, in den USA ist zu diesem Zeitpunkt noch der 14. August. Die Nachricht bedeutet das Ende des Zweiten Weltkriegs und den Sieg der Alliierten Mächte. Die Menschen feiern, auf dem Time Square schnappt sich ein Matrose eine junge Frau im Krankenschwester-Outfit und küsst sie. Der Fotoreporter Alfred Eisenstaedt hält den Kuss-Moment fest, das Life Magazine publiziert das Bild auf der Titelseite der Spezialausgabe zum Kriegsende. Heute ist das Bild eine Ikone und Bestseller in den Posterabteilungen grosser Möbelketten. Ein Originalabzug des Fotos wurde 2016 von einem österreichischen Auktionshaus für 48’000 Euro versteigert.

Gerahmtes Foto des Kusses auf dem Time Square
Das Album-Cover mit den Beatles, die den berühmten Zebrastreifen überqueren mit VW-Käfer im Hintergrund

Ein Zebrastreifen, ein Käfer, eine Band

Paul McCartney sei gestorben und wäre in dem Jahr 28 geworden. Dies sei die geheime Botschaft des Covers von Abbey Road und auf dem Nummernschild des berühmten VW-Käfers zu sehen.