Drei Socken sind besser als zwei

Socken

Drei Socken sind besser als zwei

Edwin Heaven schreibt Werbetexte und Drehbücher, führt Regie, gestaltet Plakate für Punk-Bands und hat dem Maskottchen der San Francisco Giants den Namen «Lou Seal» gegeben. Dazu ist er Erfinder von Throx. Genaugenommen hat Heaven aber eigentlich gar nichts erfunden, sondern einfach weitergedacht.

Die offizielle Story geht so: Eines Tages beim Zusammenlegen seiner Wäsche fehlt Heaven eine Socke. Damit ist auch die übriggebliebene Socke unnütz. Nachdem ihm diese Situation schon x-mal widerfahren war, fragte sich Heaven diesmal: Bei einem Auto habe ich standardstamässig ein Ersatzrad, wieso besteht also ein Satz Socken nicht aus zwei Socken plus einer Ersatzsocke?

Dieser Gedanke, den die meisten wohl als absurd abgetan hätten, reifte in Heavens Kopf zu einer Geschäftsidee. Prompt fand er – zumindest bei den Medien – dankbare Abnehmer. Throx wurde im nationalen Fernsehen besprochen, u.a. bei «The Big Idea» (CNBC) und bei «Shark Tank» (ABC), dem amerikanischen Vorläufer von «Die Höhle der Löwen» (VOX).

Die Investoren von «Shark Tank» waren es dann auch, die die Idee von Heaven disqualifiziert haben. Erstens könne ein Dreierpack Socken nicht patentiert werden, da es keine grundlegend neue Erfindung darstelle und zweitens sei es somit jedem etablierten Sockenhersteller möglich, die Idee zu kopieren. Heaven hätte als Einmann-Betrieb keine Chance.

Die Moral der Geschichte: Eine gute Idee muss nicht nur ein Problem lösen, sondern zudem schwer zu kopieren und auch markttauglich sein. Auch wenn Edwin Heaven weiterhin Throx-Socken über seine Website vertreibt, das grosse Rennen um die Idee, wie Socken beim Waschen nicht mehr verloren gehen, ist aber weiterhin offen.

Collage mit Abstimmungsurne

Was kostet eigentlich ein Listenplatz?

Am 20. Oktober finden die Gesamterneuerungswahlen des Nationalrats statt. Die Kandidierenden lassen in der Hoffnung auf einen der 200 Sitze viel Geld springen, teilweise sogar für Listenplätze.