«Egal wer du bist, du kochst Ramen»

Foto von Fertignudeln

«Egal wer du bist, du kochst Ramen»

Der Gefängnisfilm «The Shawshank Redemption» gilt als einer der besten Filme aller Zeiten. Der Plot dreht sich um die Freundschaft zweier Insassen. Einer davon, gespielt von Oscar-Preisträger Morgan Freeman, schmuggelt Waren aller Art hinter die Gefängnismauern. Bezahlt wird er für seine Dienste meistens mit Zigaretten.

Tatsächlich waren Zigaretten lange Zeit das Nummer eins Gefängnisgeld. Laut einer Studie aus Arizona haben in US-Anstalten nun aber Ramen-Nudeln den Glimmstengeln den Rang abegelaufen.  

Bei Ramen handelt es sich um japanische Fertignudeln, die durch Frittieren und Trocknung haltbar gemacht werden. Die preisgünstige Mahlzeit lässt sich gut lagern, ist kalorienreich und innerhalb von drei Minuten geniessbar: Einfach mit heissem Wasser übergiessen und zwei Minuten stehen lassen.

Hat sich eine Knastwährung einmal etabliert, ändert sich das – soviel zeigt uns die Geschichte – nicht einfach so wieder. Tabak und Zigaretten wurden nämlich schon während des Amerikanischen Bürgerkriegs in den militärischen Gefängnissen gehandelt. Der plötzlichen «Nudel-Revolution» liegt denn auch die Not zugrunde: Die amerikanischen Häftlinge von heute hungern.

Wegen administrativer Sparmassnahmen darf die tägliche Verpflegung eines Häftlings nicht mehr als 2.50 Dollar kosten, was schlicht nicht für eine gesunde Ernährung reicht. Ein Sheriff aus Arizona prahlte sogar damit, jährlich 20’000 Dollar zu sparen, indem er Salz und Pfeffer vom Menü gestrichen hat.

Laut der US-Gesundheitsbehörde liegt der tägliche Kalorienbedarf von mittel-aktiven Männern bei 2’700 Kalorien. Mancherorts kriegen die Straftäter nur 1’700 Kalorien pro Tag. Für den Rest müssen Ramen-Nudeln sorgen.

Der Ramen-Boom in US-Gefängnissen geht so weit, dass ein ehemaliger Häftling namens Gustavo "Goose" Alvarez ein Kochbuch veröffentlicht hat, in dem er 65 Ramen-Rezepte vorstellt – alle mit Zutaten, die sich die Hungernden im Gefängnis-Shop besorgen können. Zur Ernährung im Gefängnis meint Alvarez: "Egal wer du bist, du kochst Ramen."

Foto von einem anatomischen Präparat, wo das Gesicht entfernt wurde

Was kostet eigentlich ein neues Gesicht?

Es klingt wie ein Rätsel: Ein Mann geht innerhalb von acht Jahren aus seinen 30ern in seine 60er und wieder zurück in seine 20er. Was ist geschehen?