Entertainment im September

Bildausschnitte der Entertainment Tipps für September

Entertainment im September

«Das Dämmern der Welt» – Werner Herzog

Buch / Deutsch

Buchcover «Das Dämmern der Welt» von Werner Herzog

Dass der deutsche Regisseur und Autor Werner Herzog ein Faible (um nicht «eine Besessenheit» zu sagen) für den Dschungel hat, ist spätestens seit dem grandiosen Film «Fitzcarraldo» klar. Knapp 40 Jahre nach dem legendären Streifen widmet sich Herzog erneut dem Urwald, diesmal einem auf einer bedeutungslosen Insel im Pazifik. Dort lebte – und das ist eine wahre Geschichte – lange Zeit Hiroo Onoda. Wie ein Gespenst hauste der japanische Soldat auf der Insel und kämpfte noch lange nach dem Ende des zweiten Weltkriegs mit dem erbarmungslosen Dschungel und seinen eigenen, dunklen Gedanken.

 

«Mein Jahr der Ruhe und Entspannung» – Yana Ross (Schauspielhaus Zürich)

Theater / Vorstellung in Deutsch, Englisch und Französisch mit englischer und deutscher Übersetzung

Szene aus «Mein Jahr der Ruhe und Entspannung»

Foto: Zoé Aubry

Die US-amerikanische Schriftstellerin Ottessa Moshfegh hat mit «Mein Jahr der Ruhe und Entspannung» einen Roman geschrieben, der das festhält, was wir eigentlich alle wollen, nie aber machen. Weil wenn schon ein Zwischenjahr, dann reisen, entdecken, weiterentwickeln. Moshfeghs Protagonistin aber verschanzt sich tatsächlich während eines ganzen Jahres in ihrer New Yorker Loftwohnung – um zu schlafen. Das zumindest ist der Plan. Die Regisseurin Yana Ross inszeniert das «irritierende Manifest für den Ausstieg aus der Leistungsgesellschaft», das gleichzeitig auch eine «schlafwandlerische Ballade über das Verdrängen und Verdämmern» ist, nun für die Bühne des Schauspielhaus Zürich.

 

 

«The Power of The Dog» (Netflix)

Film / mehrere Sprachen (UT) zur Auswahl

Hier ist ein ergänzendes Video von einer externen Quelle eingebettet.

Zusammen mit seinem Bruder George betreibt der Rancher Phil Burbank eine Rinder-Farm in Montana. Als George seine neue Frau Rose mit nach Hause bringt, zeigt Phil seine düsteren Seiten, indem er seine Schwägerin übel schikaniert. Der von Netflix produzierte Cowboy-Film, der an den Internationalen Festspielen von Venedig seine Premiere feierte, überzeugt nicht nur mit einer grossartigen Besetzung – zu sehen sind Benedict Cumberbatch, Kirsten Dunst, Jesse Plemons und Kodi Smit-McPhee –, sondern auch durch eine unerwartete Wendung. Für jene, die den Streifen nicht auf dem kleinen Laptop-Bildschirm gucken wollen: der Film ist bald auch im Kino zu sehen.

 

 

«Jackpot des Lebens» (Play Suisse)

Serie / Französisch (Originalsprache), Deutsch und Italienisch

Die Schauspieler aus «Jackpot des Lebens»

In einem jurassischen Kaff lebt Loïc, ein waschechter Loser, mit seiner Familie in einem alten heruntergekommenen Haus. Natürlich hat er Geldprobleme und kommt aus diesen nicht heraus. Doch dann gewinnt der Taugenichts den Lotto-Jackpot. Dass das viele Geld neue Probleme mit sich bringt, versteht sich von selbst. Denn wirtschaften kann Loïc genauso schlecht, wie als er noch arm war. Prunk, Trash, Drama – die von IDIP Films und RTS Radio Télévision Suisse produzierte Comedy-Serie verspricht jede Menge Unterhaltung!

 

 

«DONDA» – Kayne West

Album / Englisch

Portrait von Kanye West

Zugegeben: Kayne West ist etwas verrückt. Und das ist eine krasse Untertreibung. Doch sein neustes, nach seiner Mutter benannte Album «DONDA» zeigt einmal mehr, dass Wahnsinn und Genie oft sehr nahe beieinanderliegen. Über volle 27 Tracks und insgesamt fast zwei Stunden Spielzeit hinweg gibt’s fette Beats, grossartige Drops und – natürlich! – jede Menge Autotune. Auf «DONDA» jagt eine Hymne die andere. Dabei muss man aber auch einiges aushalten. Nicht nur pseudoreligiöses Gelaber von Kanye, sondern leider auch Gastauftritte von Personae non grata wie DaBaby und Marilyn Manson. Hmpf.

Abstrakte Darstellung eines Regenbogens

Was Netflix für Diversity springen lässt

Diversity ist für den Streaming-Giganten Netflix das Gebot der Stunde. Warum das so ist – und was sich das die Plattform kosten lässt.