Erst 7-jährig und schon Influencer

Collage mit Ryan vom Kanal Ryan ToysReview

Erst 7-jährig und schon Influencer

Das Kind heisst Ryan und unterscheidet sich eigentlich nicht von anderen 7-Jährigen. Er spielt gerne mit Spielzeugeisenbahnen und -autos, konstruiert Städte aus Lego und geht dabei mit einer für Kinder entsprechenden Fantasie an die Sache.

Mit einem Unterschied: Wenn Ryan spielt, spielt er vor einer Kamera. Das Filmmaterial wird anschliessend bearbeitet und auf dem Youtube-Kanal Ryan ToysReview veröffentlicht. Der Kanal verfügt über knapp 18 Millionen Abonnent*innen, von denen die meisten gleich alt sind wie Ryan.

Eigentlich folgt der Kanal dem sogenannten Unboxing-Trend. Dabei wird Videomaterial veröffentlicht, das Menschen beim Öffnen und Testen von Spielzeugen für Kinder und Erwachsene, Elektronik oder anderen Konsumartikeln zeigt. Gleichzeitig wird das jeweilige Produkt erklärt – und in Ryans Fall gekichert und Freudenschreie ausgestossen.

Seit seine Eltern im März 2015 den Kanal lancierten sammelten die Videos insgesamt über 28 Milliarden Views. Für Ryan bedeutete dies nicht nur eine endlose Fülle an Spielzeug, sondern auch eine ordentliche Stange Geld. 2018 war er der bestbezahlte Youtube-Star mit 22 Millionen US-Dollar innerhalb von zwölf Monaten.

Was beinahe mehr erstaunt als die Summe, die ein Siebenjähriger in einem Jahr verdienen kann, ist der Fakt, dass es dafür Millionen von Gleichaltrigen braucht, die lieber ihm beim Spielen zuschauen, als selber zu spielen. Gemäss Experten ist das Zuschauen das nächstbeste Erlebnis – vor allem wenn man sich das Objekt der Begierde nicht leisten könne. Das Zuschauen werde so zu einer Stellvertretererfahrung.

Hier ist ein ergänzendes Video von einer externen Quelle eingebettet.
Foto von Wilhelm Röntgen mit einer Röntgenlampe in der Hand

Die Skelett-Hand der Ehefrau

Seine Frau sah darin ihren Tod. Millionen von Menschen konnten dadurch Krankheiten und Verletzungen überleben. Die Rede ist von Wilhelm Conrad Röntgens weltbewegender Entdeckung.