Peeps – mehr Diversität für alle

Das Peeps Logo

Peeps – mehr Diversität für alle

Peeps? Yes, so heisst sie, die neue App, die jeden Tag eine andere Person vorstellt. Und das in Form von mehreren Beiträgen, die über den Tag verteilt publiziert werden – ein bisschen so wie in einem Insta-Feed. 

Nur kommt das Ganze ohne Algorithmen aus. Denn die machen es uns oft schwer, aus der eigenen Komfort- und Trendzone auszubrechen. Peeps ist dementsprechend nicht “immer mehr vom Gleichen”, sondern “immer anders”.

Die Idee ist, die Diversität der jungen Menschen in der Schweiz, deren verschiedene Lebenswelten und Lieblingsdinge abzubilden. Mit Foto-, Video-, Audio- und Textbeiträgen. Obendrauf gibt’s täglich eine attraktive Verlosung und ein stark vergünstigtes In-App-Shop-Produkt (Shop nur mit Premiumversion) – immer passend zur Person des Tages.

Die App wurde konzipiert von jungen Menschen für junge Menschen. Für die Content-Produktion sind junge Redaktor:innen, Fotograf:innen, Videograf:innen, Illustrator:innen und – weil dreisprachig – Übersetzer:innen tätig. 

Und: Peeps ist enabled by PostFinance. Für PostFinance-Kund:innen unter 30 ist die Premiumversion von Peeps denn auch gratis. Für alle anderen kostet sie 5 Franken im Monat (jederzeit kündbar). 

Portrait von Bill Gates

Superreiche Geldversprechen

Mit The Giving Pledge wollen Microsoft-Gründer Bill Gates, seine Frau Melinda und der Investor Warren Buffett die Superreichen verpflichten, ihr Geld zu spenden – Anlass für Lob. Aber auch Kritik.